Da sich die Marktlage ständig verändert, ändert sich auch die Zusammensetzung und Gewichtung der indexbasierten Portfolios - jeden Monat zum 15. werden die Portfolios rebalanciert.

Die Anpassungen geschehen datengetrieben und vollautomatisch. Ein Rebalancing findet monatlich immer dann statt, wenn die Abweichung jedes Kryptowertes des jeweiligen Portfolios den Schwellenwert von über 25€ erreicht. Unterhalb dieses Schwellenwerts lohnt sich ein Rebalancing wegen zu hoher Transaktionskosten (z.B. für die Blockchain-Transaktionen von und an die Verwahrstelle) nicht.

Die Prüfung dieses Kriterium findet zur bestmöglichen Marktabdeckung jeweils monatlich statt.

War diese Antwort hilfreich für dich?