Bitcoin ist der erste Kryptowert und wurde im November 2008 erstmals beschrieben. Bitcoin ist ein rein digitaler Vermögenswert und ist, im Gegensatz zu den von der Regierung ausgegebenen Währungen, dezentral organisiert.

Bitcoin ist virtuelles Geld, oft Kryptowährung genannt. Die zugrunde liegende Technologie macht Bitcoin fälschungs- und betrugssicher. Vertrauen unter Transaktions-Teilnehmern ist nicht mehr nötig. Die dezentrale Organisation von Bitcoin verhindert, dass ein einzelner oder eine kleine Gruppe die Kontrolle erlangt und zum Beispiel Bitcoin verbieten kann.

Es gibt keine physischen Bitcoins, sondern nur Einheiten, die auf der Bitcoin Blockchain dokumentiert sind, die — zusammen mit allen Bitcoin-Transaktionen — durch aufwendige Rechnungen auf Echtheit und Richtigkeit überprüft werden. Um diesen Prozess näher zu verstehen, schauen Sie sich die Einträge zu “Proof of Work” und “Mining” an. Bitcoins werden weder von Banken noch von Regierungen ausgegeben oder unterstützt, noch sind einzelne Bitcoins als Ware an sich wertvoll. Obwohl es kein gesetzliches Zahlungsmittel ist, erfreut es sich großer Beliebtheit und hat die Einführung anderer virtueller Währungen ausgelöst.

War diese Antwort hilfreich für dich?