Der Mindestanlagebetrag wird je nach Portfolio- und Anlagebetrags-Typ dynamisch berechnet und bei der Portfoliokonfiguration transparent angezeigt.

So wird beispielsweise ein indexbasiertes Portfolio, welches fünf Kryptowerte beinhaltet, einen höheren Mindestanlagebetrag haben als ein individuelles Portfolio mit nur einem Wert.

Zur dynamischen Berechnung des Mindestanlagebetrags verteilen wir deinen Anlagebetrag auf die Gewichtung der zu berücksichtigenden Kryptowerte. Dabei muss im Ergebnis der Anlagebetrag für den Kryptowert mit der niedrigsten Gewichtung größer beziehungsweise gleich dem Mindestvolumen für eine Transaktion auf den angebundenen Handelsplätzen sein. Das folgende Beispiel verdeutlicht die Logik.

Beispiel

Zusammensetzung eines auf dem cdx5 basierenden Portfolios. Hier beträgt der Mindestanlagebetrag 225€.

Mindestvolumen Bitcoin: 100€

Mindestvolumen Ethereum: 50€

Mindestvolumen Bitcoin Cash: 25€

Mindestvolumen XRP: 25€

Mindestvolumen Litecoin: 25€

Dieser Wert wird dir bei der Konfiguration des Investments transparent angezeigt. Entsprechend gilt für individuelle Portfolios, dass der Anlagebetrag mindestens dem Mindestvolumen für eine Transaktion auf den angebundenen Handelsplätzen entsprechen muss - dieser Wert wird ebenfalls dynamisch berechnet und angezeigt.

Für deine Sparpläne gilt die gleiche Regelung.

War diese Antwort hilfreich für dich?