Für ein indexbasiertes Portfolio wird vorab ein Index konstruiert, der Vermögenswerte nach bestimmten, rationalen Kriterien auswählt und zu einem Portfolio gruppiert.

Bei coindex haben wir für diesen Zweck den cdx Kryptoindex und die dazugehörige Indexfamilie entwickelt. Der Index wählt die Kryptowerte für dein Portfolio anhand der Faktoren Marktkapitalisierung, Handelsvolumen, Liquidität, Stabilität und Performance aus und gewichtet diese entsprechend. Mehr Hintergrundwissen und Details zur Berechnung des Index erfährst du im cdx Whitepaper.

Die Zusammensetzung und Gewichtung des indexbasierten Portfolios geschieht dabei datengetrieben und vollautomatisch. Da sich die Marktlage ständig verändert, ändert sich auch die Zusammensetzung des indexbasierten Portfolios - jeden Monat zum 15. werden die Portfolios rebalanciert.

Ein Rebalancing findet monatlich immer dann statt, wenn die Abweichung jedes Kryptowertes des jeweiligen Portfolios den Schwellenwert von 25€ übersteigt. Unterhalb dieses Schwellenwerts lohnt sich ein Rebalancing wegen zu hoher Transaktionskosten (z.B. für die Blockchain-Transaktionen von und an die Verwahrstelle) nicht.

Die Prüfung dieses Kriteriums findet zur bestmöglichen Marktabdeckung jeweils monatlich statt.

Die Portfolioerstellung auf Indexbasis in Kombination mit automatischen, monatlichen Anpassungen ermöglichen dir ein bequemes, rationales und passives Investment in den Kryptomarkt. Du bekommst vollautomatisch und ohne Aufwand ein diversifiziertes und immer aktuelles Portfolio aus Kryptowerten. Weitere Argumente für die indexbasierte Strategie kannst du in diesem Blogartikel nachlesen.

Du kannst beliebig viele Portfolios erstellen und in diese einmalig, mehrmals oder regelmäßig via Sparplan investieren. Weitere Informationen zum Sparplan findest du hier.

War diese Antwort hilfreich für dich?